22.05.01 09:45 Uhr
 2
 

MAN: Auftragseingang +6%, Umsatz +5%

Die MAN Gruppe hat im ersten Quartal 2001 im Geschäftsvolumen weiter zugelegt. Der Auftragseingang stieg um 6 Prozent auf 4,3 Mrd. Euro, der Umsatz kletterte um 5 Prozent auf 3,4 Mrd. Euro.

Die Ertragslage war durch höhere Zinsaufwendungen sowie die erwartete Abschwächung bei SMS und bei den Nutzfahrzeugen belastet. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug 138 Mio. Euro (147 Mio. Euro) und vor Steuern 91 Mio. Euro (113 Mio. Euro). Das Ergebnis pro Aktie verbesserte sich um 0,01 Euro auf 0,35 Euro.

Insgesamt zeichnet sich wie angekündigt ein Rückgang im Vergleich zum Ergebnis vor Steuern 1999/2000 (668 Mio. Euro) ab, das sowohl insgesamt als auch operativ einen Höchstwert nach mehreren Jahren mit kräftigen Ergebniszuwächsen markierte. Obwohl sich die Konjunktur abschwächt, sind die Auftragseingänge in der MAN Gruppe insgesamt noch nach oben gerichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Auftrag
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU stoppt Gammelfleisch-Importe aus Brasilien
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf
Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?