22.05.01 09:20 Uhr
 10
 

5000 Oranienburger wegen Bombenentschärfung evakuiert

Wegen der Entschärfung eines Blindgängers aus dem 2. Weltkrieg wurden abermals rund 5000 Einwohner von Oranienburg, einer Kreisstadt nördlich von Berlin, evakuiert.

Die bei Bauarbeiten gefundene Zehn-Zentner-Bombe ist bereits der 78. Blindgänger, der seit 1990 dort entschärft wurde.

Oranienburg war im 2. Weltkrieg strategisches Bombenziel, da sich dort viele rüstungsrelevante Betriebe befanden.


WebReporter: Primera
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Bombe
Quelle: www.berlin.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?