22.05.01 07:41 Uhr
 16
 

F1: Für Michelin ist Monaco eine schwierige Aufgabe

Michelin hat es nicht so einfach in Monaco, Bridgestone kann auf Erfahrungen aus den letzten Jahren zurück greifen, dieses kann Michelin leider nicht.

Das schlechte Ergebnis von Österreich haben die Leute von Michelin schon verarbeitet, obwohl man doch sehr enttäuscht war, dass keines der schnellen Fahrzeuge mit Michelinreifen ins Ziel gekommen ist.


Eigentlich war man davon ausgegangen, dass die Reifen in der 2. Hälfte sehr schnell gewesen wären.
Was in Monaco auch ein Problem werden kann für die Reifen, sind zum Beispiel die Kanaldeckel auf der Strecke. Diese könnten die Reifen beschädigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Monaco, Aufgabe, Michelin
Quelle: www.f1plus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rad: Papagei, der oft auf Lenker mitfuhr, trauert um Profi Michele Scarponi
Fußball: Lionel Messis Trikotgeste wird bereits als ikonografisch gefeiert
Stabhochsprung: Weltmeister Shawn Barber outet sich als homosexuell



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven
TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz findet am 3. September statt
Prozess um digitalen Nachlass: Muss Facebook Konto von toter Tochter freigeben?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?