21.05.01 19:34 Uhr
 16
 

Delfine sind farbenblind

Anscheinend sind Delfine und Robben nicht in der Lage, die Farbe blau zu sehen, behauptet eine Forschergruppe vom Frankfurter Max-Planck-Institut für Hirnforschung.

Den Tieren fehlen auf der Netzhaut die entsprechenden Rezeptoren, so dass sie das Meer nur in einem grauen Farbton wahrnehmen. Paradox ist hierbei, dass sie diese Fähigkeit durch die Evolution verloren, ihre direkten Vorfahren konnten Blautöne erkennen.

Wahrscheinlich diente der Verlust dieser Fähigkeit dazu, die sensorischen Möglichkeiten zu erweitern, um zwecks Beutefang Wasserbewegungen besser 'ertasten' zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OldVince
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: blind, Delfin
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
USA: Künstliche Befruchtung ermöglicht Vaterschaft eines toten Polizisten
Schockrocker Alice Cooper überwand durch seinen Glauben Alkoholsucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?