21.05.01 19:04 Uhr
 25
 

Neue Studie beweist: Tai Chi hilft bei Arthritis

Eine Studie der Western Reserve University beweist: Tai Chi Chuan, die meditative Bewegungsform aus China, hilft bei Arthritis.
Tai Chi ist eine jahrhundertelang praktizierte Kunst, die langsame Bewegungen und Meditation verbindet.

Für die Untersuchung wurden Arthritispatienten im Alter zwischen 68 und 87 Jahren in 2 Gruppen unterteilt. Über 10 Wochen ging die eine Gruppe ihrem normalen Tagesablauf nach, während die andere Gruppe unter fachlicher Anleitung Tai Chi übte.

Das Ergebnis war eindeutig: die Testpersonen, die Tai Chi übten, hatten bedeutend weniger Schmerzen. Grund hierfür ist die Steigerung des Kreislaufs und eine Stabilisierung der Gelenkstruktur aufgrund eines verbesserten Bindegewebes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Arthritis
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?