21.05.01 19:04 Uhr
 25
 

Neue Studie beweist: Tai Chi hilft bei Arthritis

Eine Studie der Western Reserve University beweist: Tai Chi Chuan, die meditative Bewegungsform aus China, hilft bei Arthritis.
Tai Chi ist eine jahrhundertelang praktizierte Kunst, die langsame Bewegungen und Meditation verbindet.

Für die Untersuchung wurden Arthritispatienten im Alter zwischen 68 und 87 Jahren in 2 Gruppen unterteilt. Über 10 Wochen ging die eine Gruppe ihrem normalen Tagesablauf nach, während die andere Gruppe unter fachlicher Anleitung Tai Chi übte.

Das Ergebnis war eindeutig: die Testpersonen, die Tai Chi übten, hatten bedeutend weniger Schmerzen. Grund hierfür ist die Steigerung des Kreislaufs und eine Stabilisierung der Gelenkstruktur aufgrund eines verbesserten Bindegewebes.


WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Arthritis
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tierforschung: Fische können depressiv werden
Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?