21.05.01 15:41 Uhr
 1
 

Siemens verliert Auftrag aus Brasilien

Der deutsche Technologiekonzern Siemens hat einen Auftrag aus Argentinien, der 1998 geschlossen wurde, verloren. Grund ist eine Stornierung des Auftrags seitens der argentinischen Regierung, die bei Siemens fälschungssichere Ausweise, die eine Visapflicht bei der Einreise in die USA überflüssig machen sollten, geeordert hatte. Das Volumen des Auftrags lag bei rund einer Mrd. Dollar.

Die argentinische Behörde wolle zwar eine Abfindung zahlen, diese sei allerdings nicht so hoch, wie die Vorleistungen, die Siemens bereits erbracht hat, so Experten.

Die Aktie notiert heute unverändert bei 88,20 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Brasilien, Siemens, Auftrag
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?