21.05.01 12:34 Uhr
 20
 

Noosanteile für 1,2 Milliarden Euro verkauft

France Télécom, die letztes Jahr Schlagzeilen mit dem Verlustkauf des Handyanbieters 'Orange' machten, hat 49,9% ihrer Anteile an der Kabelfirma Noos verkauft.


Das britische Unternehmen NTL erstand 27% und ein Fond der amerikanischen Bank Morgen Stanley die restlichen 22,9%.


Obwohl der Verkauf erst zustande kam als France Télécom den Preis für die Anteile nochmal um 150Millionen Euro senkte, bleibt ihnen dennoch ein Gewinn von 534 Millionen Euro und die Mehrheit der Anteile an Noos (50,1%).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Milliarde
Quelle: www.afp.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?