21.05.01 12:28 Uhr
 356
 

IBM zahlt 18.000$ Strafe für Graffities eines Mitarbeiters

Um die neue Werbekampagne 'Peace, Love and Linux' von IBM zu unterstützen sprühte ein IBM-Mitarbeiter 105 mal die Symbole der Kampagne (Peace-Zeichen,Herz und Pinguin) an Wände in Chicago.

Ein Gericht fand die Aktion nicht so toll und verurteilte den 'Werbetreibenden' zu einer Geldstrafe von 18.000 US$, die IBM jedoch fuer den Mann übernahm.

Neben der Geldstrafe wurde der Mann jedoch auch noch zu 30 Tagen gemeinütziger Arbeit verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strafe, Mitarbeiter, IBM, Graffiti
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein
Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
BND wendet sich gegen türkischen Geheimdienst: Ausspionierte werden gewarnt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?