21.05.01 12:17 Uhr
 776
 

Trotz Proteste: Leo Kirch will Formel 1 übernehmen

Trotz der Drohung der Konstrukteure, in der Formel 1 eine neue Rennserie zu eröffnen, hat der Medienmogul Leo Kirch vor, sich noch in diesem Herbst die Mehrheit an der Formel 1 zu sichern.

Laut Kirch-Geschäftsführer Dieter Hahn könne man damit rechnen, dass man ein Darlehen des Münchener Medienunternehmen EM.TV umwandeln werde um die 37,25% Anteil an der Formel 1 auf über 57% aufzustocken.

Die Kirch-Gruppe und EM.TV halten beide zusammen 75% an der Formel 1. Mit der Umwandlung würde die Formel 1 komplett in Kirchs Hände fallen.
Eigenen Angaben zufolge sei von Bernie Ecclestone kein Gegenwind zu erwarten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Formel 1, Formel, Protest, Leo
Quelle: www.net-business.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?