21.05.01 11:42 Uhr
 224
 

Japanische Regierung hat Klage am Hals

Die japanische Regierung wird auf Schadensersatz wegen Fahrlässigkeit und unmenschlicher Behandlung verklagt.
Der Grund dafür ist, dass Japans Regierung seit 1953 laut einem Gesetz Leprakranke in den Bergen oder kleineren Inseln isolierte.

Dieses wurde erst 1996 aufgehoben, obwohl die Krankheit schon seit langem heilbar ist.

Damit belaufen sich die Verfahren mit den heutigen 923 Anklagen auf derzeit 1700.
In Japan leben heutzutage rund 4400 frühere Leprakranke, viele getrennt oder unter falschem Namen.


WebReporter: Luki2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Regierung, Klage, Regie, Hals
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?