21.05.01 09:45 Uhr
 37
 

F1: Die Hassliebe zu Monaco

Es ist schon seltsam, das Rennen in Monaco. Es zählt mit zu den gefährlichsten Rennen im Jahr aber auch zu den beliebtesten.


Aber vielleicht genau deshalb, weil es so gefährlich ist, ist es selbst bei den Fahrern so beliebt.
Auch die Arbeitsbedingungen für die Teams sind alles andere als gut, sie arbeiten nicht in einer richtigen Boxengasse sondern in Garagen.


Eine große Rolle spielt auch, dass bei dem Rennen in Monaco wirklich alles antritt was Rang und Namen hat. Sehr viele Sponsoren sind an der Strecke und auch Berühmtheiten sind mehr als genug dort. Es ist halt schon mehr eine Party als ein Rennen.


WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Monaco
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Silber für Biathlet Simon Schempp nach Fotofinish
Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?