20.05.01 21:31 Uhr
 9
 

Symposium zu umstrittenem DDR-Maler in Nürnberg

Obwohl das Verhältnis zwischen dem 80-jährigen Willi Sitte und dem Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg derzeit gespannt ist, will das Museum ein Symposium zum Thema Sitte durchführen.

In 15 Fachvorträgen soll unter anderem über den Einfluß von Partei und Staat auf die Künstler in der DDR debattiert werden.

Sitte sieht dieses Symposium als Angriff gegen seine Person.


WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Nürnberg, DDR, Maler, Symposium
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden
Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?