20.05.01 21:31 Uhr
 9
 

Symposium zu umstrittenem DDR-Maler in Nürnberg

Obwohl das Verhältnis zwischen dem 80-jährigen Willi Sitte und dem Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg derzeit gespannt ist, will das Museum ein Symposium zum Thema Sitte durchführen.

In 15 Fachvorträgen soll unter anderem über den Einfluß von Partei und Staat auf die Künstler in der DDR debattiert werden.

Sitte sieht dieses Symposium als Angriff gegen seine Person.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Nürnberg, DDR, Maler, Symposium
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster
Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?