20.05.01 15:52 Uhr
 25
 

Bioinformatik soll in Europa stärker gefördert werden

Der EU-Kommissar für den Bereich Forschung, Philippe Busquin, will verstärkt den Wissenschaftsbereich der Bioinformatik fördern und stärken.

So hat er jetzt dem European Molecular Biology Laboratory, kurz EMBL, Fördergelder in Höhe von fast 20 Millionen Euro bewilligt.

Damit sollen neue bioinformatische Computer-Programme geschaffen werden um mit den enormen Daten, die durch die starken Aktivitäten der Genforschung entstehen, klarzukommen.


WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Europa
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Samantha Fox beschuldigt verstorbenen David Cassady des sexuellen Übergriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?