20.05.01 15:52 Uhr
 25
 

Bioinformatik soll in Europa stärker gefördert werden

Der EU-Kommissar für den Bereich Forschung, Philippe Busquin, will verstärkt den Wissenschaftsbereich der Bioinformatik fördern und stärken.

So hat er jetzt dem European Molecular Biology Laboratory, kurz EMBL, Fördergelder in Höhe von fast 20 Millionen Euro bewilligt.

Damit sollen neue bioinformatische Computer-Programme geschaffen werden um mit den enormen Daten, die durch die starken Aktivitäten der Genforschung entstehen, klarzukommen.


WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Europa
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?