20.05.01 14:59 Uhr
 9
 

Botschaftsbericht mit noch mehr Zündstoff

Wie Focus jetzt berichtet, sorgt der geheime Botschaftsbericht aus Washington für noch mehr Zündstoff. Im Gespräch ging es auch um andere Staatsmänner. Die US-Botschaft fordert eine Klärung darüber, wie Teile des vertraulichen Inhalts publik wurde.

So sind sich beide Staatsmänner darüber einig, Russland vorerst keine Finanzhilfen mehr zu gewähren, da Unsummen ins Ausland verschwinden. Bush übte Kritik an Russlands Unterstützung des islamischen Fundamentalismus durch den Waffenhandel mit dem Iran.

Schröder hat seine Gespräche mit Jassir Arafat als 'schrecklich' beschrieben. Er ist der Meinung, Arafat habe jeglichen Bezug zur Realität verloren. Den jordanischen König bezeichnete er als einen „machtlosen Führer“.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Botschaft
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?