20.05.01 11:06 Uhr
 76
 

Berlin: Hund rettet 20 Menschen vor dem Verbrennen

Sein Name ist Benno, er ist drei Jahre alt und hat gestern Nacht 20 Menschen das Leben gerettet. Als der Hund in der Nacht das Feuer in der Wohnung seiner Besitzer bemerkt hat, hat er diese durch winseln und stupsen aufgeweckt.

Die Besitzer dachten erst, der Hund müsse nur kurz nach draußen, dann entdeckten sie die Flammen. Jetzt hatten sie die Zeit zu reagieren, weckten die restlichen 18 Mitbewohner des Hauses auf und alarmierten die Feuerwehr.

Ohne den Hund wären die Besitzer, und mit ihnen wohl auch die anderen Mitbewohner (die brennende Wohnung war im EG) im Schlaf verbrannt. Trotz allem ist der Familie vom Besitz her nicht viel geblieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RasenderReporter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Mensch, Hund
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?