20.05.01 10:08 Uhr
 85
 

Drogenschmuggel in Dubai - bei Schuldigsprechung droht Todesstrafe

Sieben Menschen, darunter fünf Briten, ein Australier und ein Libanese wurden in den Vereinten Arabischen Emiraten in der Hauptstadt Dubai im Zusammenhang mit dem Besitz von Drogen verhaftet.

Die sieben werden beschuldigt, mit Kokain und Haschisch in den Vereinigten Arabischen Emiraten gedealt zu haben. Ihnen droht bei Schuldigsprechung die Todesstrafe, obwohl es als unwarscheinlich gilt, dass sie gegen westliche Ausländer ausgeführt wird.

Das Urteil der drei Richter, einem Ägypter und zwei aus Saudi Arabien wird für Sonntag erwartet. Für viele Briten, die in Dubai leben, ist das Gerichtverfahren schockierend und faszinierend zugleich. Die Behörden wollen damit eine Warnung aussprechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Case2Logic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Droge, Schuld, Todesstrafe, Dubai
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben