20.05.01 09:24 Uhr
 1.834
 

Trotz finanzieller Probleme gab das Paar die 87.000 Dollar zurück

Wie die Zeitung 'The Guardian' berichtet, fand ein nigerianisches Pärchen (Marineoffizier/Polizistin) einen Geldbetrag von 87.000 Dollar (191.000DM) an einer Unfallstelle auf der Fernstraße von 'Ile' nach 'Ife'.

Doch obwohl sich das Pärchen in einer finanziellen Notlage befand (Hochzeit musste schon öfters verschoben werden), gaben sie den Geldbetrag bei einer Bank ab. Dadurch haben sie sich bei ihren Nachbarn zum Gespött des Ortes gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mhacker
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Dollar, Problem, Paar
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals
Amy Schumer soll Barbie in Realverfilmung spielen: Es hagelt Beleidigungen
Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?