20.05.01 07:10 Uhr
 305
 

Sexualverbrecher müssen mit Schildern vor sich selber warnen

Der texanische Richter Manuel Banales hat für 21 vorbestrafte Sexualstraftäter folgendes verfügt: die Männer müssen in ihrem Vorgarten ein Schild aufstellen mit dem Warnhinweis, dass sie wegen eines Sexualdeliktes vorbestraft sind.

Auch an den Fahrzeugen der Betroffenen muss mit einem Aufkleber deutlich kenntlich gemacht werden, dass ein Sexualstraftäter in diesem Auto sitzt.

Es soll mittels Stichproben überprüft werden, ob sich die Männer an diese Auflagen halten. Ein Anwalt der Gruppe Corpus Christi verurteilte dieses Vorgehen als Verfassungsbruch und sagte, dass man damit in das Mittelalter zurückfalle.


WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schild
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?