19.05.01 21:56 Uhr
 169
 

Aus für den weltgrößten Diamantenkonzern

Der größte Diamantenkonzern der Welt, lange Jahre mit einem Quasimonopol, die de Beers-Gruppe aus Südafrika verabschiedet sich sang und klanglos von seiner 108-jährigen Firmengeschichte. Die von Harry Oppenheimer gegründete Firma erlischt am 1.Juni.

Über 30 Millionen Karat Diamanten setzte das Unternehmen im Jahr um. Nun hat ein Käuferkonsortium für 19 Milliarden US-$ die Mehrheit übernommen. Lange Zeit steuerte die Firma den Diamantpreis nach belieben.

Die neuen Besitzer sind die AngloAmerican, eines der Weltgrößten Mienenunternehmen, die Debswana Diamond Corp. und eine Holding die zum Großteil im Besitz der Familie Oppenheimer ist. Trotz der Auflösung erhofft sich Südafrika neue Investitionenen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aus, Diamant
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?