19.05.01 21:20 Uhr
 32
 

Selen: Unser täglich Gift gib uns heute

Anfang des 19. Jahrhunderts gelangte Selen zu zweifelhaftem Ruhm. Zuviel Selen ist gefährlich und in zuweilen auch tödlich. In den vergangenen Jahrzehnten entdeckten zuerst Tiermediziner die Bedeutung des Spurenelementes.

Heute ist die Wissenschaft sich sicher, daß Selen zu den lebensnotwendigen Spurenelementen gehört, das eine wichtige Rolle in der Krebsvorsorge spielt. Selen kommt in eiweißreichen Nahrungsmitteln vor, (Soja, Meeresfrüchten, Fleisch und Eiern etc.).

Doch trotz unseres Überflusses zählt Europa zu den Selenmangelgebieten. Die Düngung der Böden mit Sulfaten ist die Ursache, daß die Pflanzen nur schwer Selen aufnehmen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gift
Quelle: themen.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Villingen-Schwenningen: Neonazis sind schockiert
Die AfD offenbart ihre rechtsradikalen Sichtweisen
Berlin: Ostdeutscher bekam eine Erektion, wenn er kleine blonde Jungs aufschlitzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?