19.05.01 15:01 Uhr
 134
 

BMW schließt endgültig mit Rover ab

Die Sache ist vollbracht. Der bayrische Automobilhersteller BMW hat die letzten Verhandlungen mit dem Phoenix Consortium jetzt zu Ende bringen können.

Den Zulieferbetrieb Powertrain im britischen Longbridge übernimmt Phoenix am Ende dieses Monats. Zukünftig werden an dieser Stelle Getriebe sowie Motoren hergestellt.

Auch Geld wird noch fliessen. BMW zahlt dem Phoenix Consortium eine Summe von ungefähr 200 Millionen DM.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: BMW, Rover
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen
Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel-1-Star Sebastian Vettel wünscht sich mehr Patriotismus in Deutschland
Fußballlegende Diego Maradona wollte "Oasis"-Star Liam Gallagher erschießen
Französischer Fußballstar Adil Rami mit 18 Jahre älterer Pamela Anderson liiert?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?