19.05.01 14:40 Uhr
 169
 

Mit dem Hammer gegen Rot-Grün: Weiterhin legal

Der Unions-Nachwuchs darf weiter auf den politischen Gegner losgehen - wenigstens virtuell. Die Junge Union, die Jugendorganisation der CDU, bietet in ihrer Internetpräsenz das Spiel 'Schwarzwild' an, bei dem man gewinnt, wenn man auftauchende Köpfe der Rot-Grünen Regierung mit dem virtuellen Hammer trifft.

Gegen dieses Spiel gab es massive Protest und schließlich sogar eine Strafanzeige. Nach Aussage der Jungen Union ist das Verfahren jetzt eingestellt worden. Es handle sich nur um eine 'Politsatire'.

Die Berliner Staatsanwaltschaft sehe keine Gefahr, daß durch das Spiel zu Straftaten aufgefordert würde, zumal dem Spiel die Warnung vorgeschaltet sei 'Missbrauch von Gewalt an Politikern ist feige und krank'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nooky
Rubrik:   Politik
Schlagworte: legal, Weite, Hammer, Grün
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?