19.05.01 11:08 Uhr
 173
 

Ein-Mann-Büros gehören der Vergangenheit an

Fünf Jahre hat ein Expertenteam für diese Entscheidung benötigt. In Ein-Mann-Büros herrscht eine zu hölzerne Platzverteilung, die sich nicht gerade gut auf die Produktivität von Angestellten auswirkt.

In den vereinsamten Büros ist kein Platz für Kreativität. Laut der Studie existiert eine Eintönigkeit wie sie sonst nur der Hamster in seinem Laufrad erlebt.

Die Zukunft des Büros besteht aus Farbe, großen Räumen und viel Licht. Künstliche Gerüche sollen mehr Spaß an der Arbeit bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lysana
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mann, Vergangenheit
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?