19.05.01 09:47 Uhr
 130
 

Edeka darf weiter Autos im Supermarkt verkaufen

Die Supermarktkette Edeka darf auch weiterhin Fiat Autos in Ihrem Koppelungsangebot anbieten.

Die FIAT AG hatte versucht eine einstweilige Verfügung gegen das Bundle der Supermarktkette durchzusetzen. Edeka verkauft seit kurzem einen Fiat Punto im Paket mit einem Motorroller oder einem Laptop-Computer und anderen Elektronikprodukten.

Da kein Verstoß gegen das Rabattgesetz und Zugabeverordnung vorliegt erlaubte Landgericht Offenburg die Aktion am 18.05. und wies damit den Antrag der Fiat AG auf Erlass einer Einstweiligen Verfügung gegen den Verkauf der Autos weitestgehend zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ods2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Supermarkt, Edeka
Quelle: www.aol.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen
Tegernsee: 600-Quadratmeter-Villa von Michail Gorbatschow steht zum Verkauf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?