19.05.01 09:30 Uhr
 13
 

Mutmaßlicher NS-Verbrecher: Staatsanwalt beantragt Lebenslänglich

In München, wo zur Zeit ein Prozess gegen den 89 jährigen Anton Malloth wegen Mord und versuchten Mord geführt wird, hat die Staatsanwaltschaft eine lebenslängliche Haftstrafe gefordert.

Der Angeklagte soll 1944 in einem Gestapo-Gefängnis als Aufseher einen jüdischen Gefangenen erschlagen haben, als dieser sich während eines Appelles nicht meldete.

Einen weiteren Häftling schoß er während der Feldarbeit nieder, weil er Kohl unter seinem Hemd versteckt hatte. Der Tod des Mannes konnte nicht bestätigt werden.Aus diesem Grund soll diese Tat als versuchter Mord geahndet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Staat, Staatsanwalt, Verbrecher
Quelle: www.newsclick.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?