18.05.01 21:40 Uhr
 3
 

Wirtschaftskammer weist Kritik der Politik zurück

Die Österreichischen Fahrschulen mussten eine geballte Kritik vom Österreichischen Gewerkschaftsbund, Arbeiterkammer, SPÖ und FPÖ wegen zu hoher Preise hinnehmen.

Der FPÖ Abgeordnete Firlinger möchte mehr Wettbewerb unter den Fahrschulen und bezeichnet den Preisunterschied von 30% überhöht.

Nach Meinung der Fahrschulen sei Österreich im Durchschnitt mit 18000 ATS für A*B Führerscheine erheblich billiger wie die Nachbarländer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aut1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Wirtschaft, Kritik
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?
Hamburg: St. Michaelis lehnt Wohncontainer für Obdachlose ab
Soziale Kälte in Deutschland - fast 300 Menschen erfroren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?