18.05.01 19:11 Uhr
 3.771
 

Gates 'bunkert' 17 Millionen Bilder

Bill Gates läßt seine Sammlung von über 17 Millionen historisch und gesellschaftlich interessanter Fotos jetzt in einem tiefen Stollen einlagern, um sie vor dem Zahn der Zeit zu schützen.

Ursprünglich sollten die Bilder gescannt und so zugänglich archiviert werden, das ist erst zu 1,5 % gelungen. Jetzt werden die Fotos bei minus 20 Grad vor allen Umwelteinflüssen geschützt untergebracht.

Den Unmut der Historiker hat Gates damit schon auf sich gezogen, die Historikerin Gail Buckland kritisierte, dass so das 'geheiligte Erbe' der Kultur zwar geschützt, aber wertlos sei, wenn es keiner betrachten könne.


WebReporter: NookY
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bild, Million
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jugendwort des Jahres ist "I bims"
AfD-Anhänger hetzen gegen "Lichtermarkt", der schon seit zehn Jahren so heißt
Angebliche Terrorgefahr: Ankara verbietet Filmfestival "Pinkes Leben Queer"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?