18.05.01 18:37 Uhr
 23
 

Schlechtes Wetter ist für Asthmatiker besonders schlimm

Eine Studie bewies, dass Asthmaanfälle bei Gewitter sehr stark auftreten, denn immer als ein Gewitter kam, lagen danach viele wegen Atemnot im Krankenhaus.

In der Zeitschrift 'Thorax' konnte man lesen, dass Fallwinde Gräserpollen hervorrufen.

Die Forscher sind sich bei ihrer Erkenntnis sicher, da sie sämtliche Zahlen in der Saison der Pollen ausgewertet haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PsychoBonbon
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wetter, Wette, Asthma
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin
Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischers Instagram verärgert Fans
Bildnis von Altkanzler Helmut Schmidt ab 2018 auf einer Zwei-Euro-Münze
Berlin: Buhrufe gegen Ivanka Trump?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?