18.05.01 15:23 Uhr
 3.940
 

Im Internet surfen nur noch mit Ausweis gestattet

In Bombay ist das Surfen im Internet von öffentlichen Internet-Cafés nur noch mit einem Ausweis gestattet. So wollen die Behörden die Computer-Kriminalität einschränken. Von dieser Regelung sind 2000 Internet-Cafés in Bombay betroffen.

Desweiteren müssen die Besitzer der Internet-Cafés die Daten der User speichern und verwalten, damit man eventuelle Straftaten weiter verfolgen kann. Oftmals enden Ermittlungen bei Cybercrime in Internet-Cafés.

Jetzt machen erste Meinungen der Besitzer der Internet- Cafés zu dieser Regelung die Runde. Die meisten Besitzer sind nicht angetan von dieser Regelung. Die einen finden diese Sache zu aufwendig, die anderen sehen eine Verletzung der Privatssphäre.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Internet, Ausweis
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?