18.05.01 14:13 Uhr
 18
 

Beobachtung bringt Theorie um junge Sterne ins Wanken

Im Sternbild Cepheus, in 2.000 Lichtjahren Entfernung, konnte mit dem VLBA* ein junger Stern beobachtet werden, der sich entgegen den Erwartungen der Astronomen verhält und für Überraschung sorgt.
Junge Sterne stoßen Materie ins All ab.

Das sagt die Theorie und wurde auch erwartet. Andernfalls würde die Massezunahme durch das auf ihn einstürzende Material den Stern so sehr in der Eigendrehung beschleunigen, dass er schliesslich auseinander fliegen würde.

Normalerweise sammelt sich diese Materie aber in der Akkretionsscheibe, und Jets stoßen dazu Materie aus.
Unser Kandidat stößt jedoch wiederholt ganze Gashüllen aus, die noch dazu einen Durchmesser eines Sonnensystems einnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stern, Theorie, Beobachtung
Quelle: www.astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind
Schweiz: Mann kauft zum schänden einen Deutschen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?