18.05.01 13:45 Uhr
 47
 

ATP spricht gegen Rios Höchststrafe aus

'Es sind Dinge passiert, die ich besser verhindert hätte. Aber jetzt ist es eben so gekommen und das einzige, was ich tun kann, ist nach vorne schauen', so äußerte sich der ehemalige Weltranglisten-Erste Marcelo Rios zu dem Urteil der ATP.


Über ihn wurde die Höchststrafe verhängt, weil er nach einer ausgedehnten Kneipentour in Rom randaliert hatte und sich zudem noch mit der örtlichen Polizei eine Schlägerei lieferte. Anlass zu der Zechtour war die Niederlage gegen den Spanier Ferrero.

Unglücklicher Weise ist er nicht nur aus dem Masters-Turnier ausgeschieden und muss die Geldstrafe von 22.000 DM zahlen. Zu dem hat die Polizei noch Anzeige gegen ihn erstattet und er hat mit einem Verfahren vor Gericht zu rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Sport
Schlagworte: ATP
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Biathlon-WM: Fünfte Goldmedaille für Laura Dahlmeier in Hochfilzen
Türkei bewirbt sich um die Fußball-Europameisterschaft 2024
Fußball-WM 2018: Russische Hooligans kündigen "Festival der Gewalt" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?