18.05.01 14:02 Uhr
 36
 

PDAs und 3D geht das ? Dank G-screen ja!

G-Screen, so nennt sich die Technik, mit der die Firma G-cluster auf PDAs Spiele mit hochauflösenden Grafiken und entsprechend qualitativ hochwertigem Sound zaubern will. Vorgestellt wurde diese Technologie auf der Spielemesse E3.

Hierbei handelt es sich um eine so genannte Client-Server-Technik. Nachteil der Sache: Das spielen ist nur in bestimmten Bereichen wie Hotels, Flughäfen oder Freizeitparks möglich, weil dort die notwendige Technik währe.

Im August soll das Projekt in Helsinki starten und im nächsten Jahr auf die USA ausgedehnt werden. Was mit dem Rest Europas ist, war nicht zu erfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kahles
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 3D, Dank
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung aller Österreicher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Linksradikale verprügeln aus Versehen Linke
Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?