18.05.01 12:45 Uhr
 511
 

Schwangere durfte keine Jungfrau spielen - Oper verklagt

Bethany Halliday hat wegen Diskriminierung eine Operngesellschaft verklagt. Diese hatte Halliday untersagt, als Hochschwangere in dem Opernstück eine Jungfrau zu spielen.

Begründet wurde diese Haltung mit der Wahrung der künstlerischen Integrität der Operette. Es handelte sich um das Stück «The Pirates of Penzance».

Um ihre Entscheidung weiter zu veranschaulichen, verglich die Gesellschaft es mit Romeo und Julia, wo Julia wohl auch schlecht von einer Schwangeren gespielt werden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Schwan, Oper, Jungfrau
Quelle: dpa.azm.zet.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben