18.05.01 09:37 Uhr
 1
 

Lambda Physik und Jenoptik gründen Joint Venture

Die Lambda Physik AG hat mit der Jenoptik Laser, Optik, Systeme GmbH ein Joint Venture gegründet, das die Entwicklung und Produktion von Strahlquellen des extrem ultravioletten Bereichs (EUV) vorsieht. Beide Gesellschaften sind an der neu gegründeten XTREME Technologies GmbH mit jeweils 50 Prozent beteiligt.

Mit Standorten in Göttingen und Jena wird die XTREME Technologies GmbH elektrisch angeregte Entladungsplasmen und laserinduzierte Plasmaquellen entwickeln. Die Lambda Physik AG bringt ihr Know-How zu Gasentladung, gepulsten Schaltungstechnologien und der Excimer- und Festkörperlasertechnologie ein. Die Jenoptik Laser, Optik, Systeme bringt ihr Wissen zur Festkörperlaserentwicklung und der Optik ein.

XTREME wird dabei auch das Marketing der Produkte übernehmen. Die zur Marktreife entwickelten Produkte sollen über die starke Vertriebsorganisation der Lambda Physik AG verkauft werden, diese stellt auch ihr weltweites Servicenetz für Betreuung der Kunden zur Verfügung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Physik, Joint
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?