18.05.01 09:12 Uhr
 57
 

Geiselnahme: Aus der Haft geschmuggelter Brief gibt Zeugen Anweisungen

In der Verhandlung um die Geiselnahme eines Peiner Discobesitzers hat ein Zeuge die Tat aus einer anderen Sicht geschildert. Nach seinen Aussagen wurde das Opfer nicht in Belgien festgehalten, sondern es habe sich dort vor Gläubigern versteckt.

Das Opfer soll unter einem Vorwand nach Belgien gelockt worden sein und erst nach einer Zahlung eines Lösegeld von 70000 DM freigelassen worden sein. Der Zeuge nannte diese Beschuldigung falsch.

Seine Aussage wurde vom Richter allerdings skeptisch betrachtet, nachdem ein aus der U-Haft geschmuggelter Brief aufgetaucht ist. In diesem Schreiben erhält der Zeuge genaue Anweisung für seine Aussage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Aus, Brief, Geisel, Zeuge, Geiselnahme, Anweisung
Quelle: www.paz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten
Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?