18.05.01 08:25 Uhr
 2
 

E.ON: Betriebsergebnis um 37% gesteigert

Die E.ON AG konnte im ersten Quartal 2001 das Betriebsergebnis um 37 Prozent auf 949 Mio. Euro erhöhen, was auf erheblich verbesserteBetriebsergebnisse von VEBA Oel, Stinnes und VAW aluminium, insbesondere aber auf die erfolgreiche Portfoliobereinigung im Bereich Telekommunikation zurückzuführen ist. Im Energiebereich führten höhere Brennstoffkosten und gestiegene gesetzlicheBelastungen zu einem Rückgang des Betriebsergebnisses um 6 Prozent auf490 Mio. Euro.

Der Überschuss vor Ertragsteuern lag mit 1,099 Mrd. Euro erwartungsgemäß um 79 Prozent unter dem Vorjahresquartal, in dem hohe Veräußerungsgewinne aus dem Verkauf von E-Plus und Cablecom zu verzeichnen waren. Der Konzernüberschuss (nach Steuern und nach Anteilen Konzernfremder) lag mit 587 Mio. Euro um 79 Prozent unter Vorjahr.

Im Jahr 2001 soll das Betriebsergebnis des Vorjahres deutlich übertroffen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Betrieb
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?