18.05.01 07:05 Uhr
 1.224
 

"Kopfgeld" - Städte gehen in die Offensive

In Düsseldorf werden jetzt härtere Seiten aufgezogen. Das Ordnungsamt zahlt jetzt ein 'Kopfgeld' für Hinweise auf Graffiti-Sprayer. Für Wiederholungstäter drohen sogar Haftstrafen!


Glaubt man den Aussagen von 'Sprayern', so spornt sie dieses Kopfgeld nur noch mehr an. Sie brauchen den Reiz erwischt werden zu können.

Düsseldorf ist nicht die einzigste Stadt, die mit einer Fangprämie, gegen die 'Sprayer' vorgeht. Jedoch zeigt keine Stadt einen wirklichen Erfolg! (SN berichtete)


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Blue Star
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stadt, Offensive
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?