17.05.01 21:33 Uhr
 343
 

Betende Schülergruppe wurde aus Weißem Haus verbannt

Eine Schülergruppe mit 11 Kindern wurde aus dem Weißen Haus befördert, als sie anfingen für den Präsidenten zu beten.
Die Schüler bildeten mit den erwachsenen Begleitpersonen einen Kreis. Reihum sollte jeder ein Gebet vortragen.


Für einen Agenten des Secret Service war dies zu viel: Ungehalten befahl er, daß die Gruppe 'draußen beten solle' und daß sie nicht in dem Raum bleiben könnten. 'Ich mache hier die Regeln und Sie müssen sie befolgen', soll er gesagt haben.

Der Senator North Carolinas, aus dem die Gruppe extra anreiste, ersuchte das Weiße Haus um Antwort. Ein Sprecher begründete das Verhalten des Sicherheitsbeamten damit, daß dieser die Besuchertour in Bewegung halten wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schüler, Haus, Beten
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Wettrüsten Nordkorea und USA: Kim ordnet Massenproduktion für Abwehrrakete an
Dresden: Jusos und Linksjugend hissen Schwulenflagge am Rathaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cannes: Diane Kruger als beste Schauspielerin ausgezeichnet
Köln-Mülheim: Schlägerei vor Polizeiwache
Bochum: Kinder mit Messer attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?