17.05.01 20:53 Uhr
 28
 

Giftige Gartenpflanzen gefährden unsere Kinder

Eltern sollten, wenn sie neue Gartenpflanzen kaufen, darauf acht geben, dass deren Bestandteile(Wurzeln, Blüten, Blätter und Früchte) kein Gift enthalten.

Kleinkinder können davon massive Intoxikationen davontragen, da sie ihre Umwelt erst erkunden und dabei unbekannte Gegenstände in den Mund nehmen. Dabei achten sie natürlich nicht auf eventuelle Gefahren. Besonders betroffen sind die 2-3jährigen.

Zu den giftigen Gewächsen gehören etwa: Buchsbaum, Goldregen, der Gemeine Efeu sowie die Engelstrompete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pia25
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Garten, Gift
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?