17.05.01 17:44 Uhr
 43
 

Beckenbauer gibt Hitzfeld die freie Wahl

In einem Interview, das Beckenbauer dem 'Münchener Kurier' gab, sprach der Kaiser von der Zukunft Ottmar Hitzfelds bei den Bayern. Hitzfeld, der noch bis 2004 bei den Bayern unter Vertrag steht, hat danach die freie Wahl sein Traineramt zu gestalten.

Selber trainieren, mit viel Stress, oder 'Supervisor' über einem neuen Trainerteam, mit weniger Stress. Alles ist möglich und Hitzfeld hat es in der Hand.

Weitere Kernaussagen des Interviews zeigen den Weg des FC Bayern in die Zukunft. Mehr Jugendförderung anstatt Diskussionen um Spielerwechsel und Transfersummen. Mehr Typen wie Owen Hargreaves, so die Aussage Beckenbauers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jmidas
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Wahl, Becken
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?