17.05.01 17:44 Uhr
 43
 

Beckenbauer gibt Hitzfeld die freie Wahl

In einem Interview, das Beckenbauer dem 'Münchener Kurier' gab, sprach der Kaiser von der Zukunft Ottmar Hitzfelds bei den Bayern. Hitzfeld, der noch bis 2004 bei den Bayern unter Vertrag steht, hat danach die freie Wahl sein Traineramt zu gestalten.

Selber trainieren, mit viel Stress, oder 'Supervisor' über einem neuen Trainerteam, mit weniger Stress. Alles ist möglich und Hitzfeld hat es in der Hand.

Weitere Kernaussagen des Interviews zeigen den Weg des FC Bayern in die Zukunft. Mehr Jugendförderung anstatt Diskussionen um Spielerwechsel und Transfersummen. Mehr Typen wie Owen Hargreaves, so die Aussage Beckenbauers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jmidas
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Wahl, Becken
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mario Götze fällt wegen Stoffwechselstörungen auf unbestimmte Zeit aus
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt
Fußball: Neuer Trainer des VfL Wolfsburg ist Niederländer Andries Jonker



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"True Blood"-Vampir Stephen Moyer Hauptdarsteller in neuer "X-Men"-Serie
Dänemark: Rentner wegen bestellten Vergewaltigungen von Kindern vor Gericht
Deutschlands größter Baukonzern Hochtief würde Mauer zu Mexiko bauen wollen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?