17.05.01 17:25 Uhr
 0
 

Transmeta verbucht steigende Chip-Aufträge

Der Mikroprozessor-Hersteller Transmeta Corp. breitet sich im Laptop-Computermarkt aus. Dieser Bereich wächst am schnellsten am PC-Markt. Das Unternehmen gab bekannt, dass die Sharp Corp. in ihren Notebooks Chips von Transmeta verwendet.

Das Meibius PC-SX1-H1 Notebook PC soll mit einer zweiten Batterie bis zu 10 Stunden arbeiten. Es soll zum 30. Juni in Japan auf den Markt kommen. Das Notebook verwendet den Crusoe TM5600 Prozessor von Transmeta mit 600 Megahertz. Der Chip hat einen geringen Energieverbrauch, so dass die Batterien länger verwendet werden können.

Bereits am 07. Mai wurde bekannt gegeben, dass der weltweit größte Laptop-Hersteller, die Toshiba Corp., ebenfalls Chips von Transmeta in einem ihrer Notebooks verwendet. Auch die Sony Corp., die Fujitsu, NEC Corp., Casio und Hitachi wollen den Crusoe-Chip verwenden. In Japan haben alle bedeutenden Laptop-Hersteller die Absicht bekundet, die Chips von Transmeta zu verwenden. Jetzt kommt ein amerikanischer Hersteller dazu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chip
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?