17.05.01 15:52 Uhr
 11
 

Zerstörte Garnisonskirche in Potsdam wird wieder aufgebaut

Die im 2. Weltkrieg ausgebrannte und von der DDR-Führung am 21. Juni 1968 gesprengte Garnisonskirche in der Mitte Potsdams kann wieder aufgebaut werden.

Der Wiederaufbau des Barockbaus kostet ca. 20 Mill. DM, wovon etwa 8 Mill. DM bereits verfügbar sind. Dies macht den Beginn der Arbeiten möglich, teilte der Vorsitzende der Stiftung Preußisches Kulturerbe, Max Klaar, mit.

Seit Jahren ist der Wiederaufbau umstritten, weil die Garnisonskirche als Symbol des preußischen Militarismus gilt. Seit Hitlers dortigem Händedruck mit Hindenburg am 21. März 1933 steht sie für die Verbindung von Nationalsozialismus und Preußentum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OldVince
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Potsdam
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Domspatzenskandal: Ex-Bischof sieht keinen Anlass für eine Entschuldigung
Russland verbietet Zeugen Jehovas: Extremistische Vereinigung
Domspatzenskandal: Papst-Bruder soll aus Jähzorn Gebiss verloren haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?