17.05.01 13:05 Uhr
 554
 

Letsbuyit.com: Ein Gründer verkaufte "auf die Schnelle" 1 Mio Aktien

Und wieder haben die Ameisen eine schwere Last zu tragen. Wie jetzt herauskam, veräußerte das Gründungsmitglied Olsen Anfang Mai 1 Millionen Aktien, obwohl er sich verpflichtet hatte, sie noch bis mindestens 21.07 2001 zu halten.

Jesper Jos Olsen erhielt jedoch eine 'Sondergenehmigung der Konsortialbanken'. Man fragt sich jedoch, warum er gerade jetzt diesen Schritt vollzog. Denn dem Konzern ging es gerade erst wieder nach der Fast-Pleite im Februar einigermaßen gut.

Für die Kleinanleger ist diese Nachricht auch nicht unbedingt schön, denn Olsen wird ja seine Gründe haben und Olsen ist auch jemand gewesen, der über alles im Unternehmen Bescheid wußte, auch bei der Entwicklung des 'Rettungsplans' mitgearbeitet hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: germanicus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Grund, Gründer
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?