17.05.01 12:08 Uhr
 25
 

Türkeitouristen: Bezahlen sie indirekt Aufrüstung, Folter und Tod?

Linke Gruppierungen haben einen Artikel veröffentlicht, indem sie behaupten, Touristen würden durch das Geld, welches sie im Türkeiurlaub dort ausgeben, indirekt das Aufrüsten der Polizei und Militär und dadurch Folter, Elend und Tod finanzieren.

Seit 1980 seien 870 politische Gefangene umgekommen, weil ihnen medizinische Versorgung verweigert wurde oder sie gefoltert wurden.

Seit 212 Tagen fasten nun Menschen in den Isolationszellen zum Tode, wobei schon welche gestorben sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: carlos-brutalos
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Türkei, Türke, Folter, Aufrüstung
Quelle: www.nadir.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?