17.05.01 12:08 Uhr
 25
 

Türkeitouristen: Bezahlen sie indirekt Aufrüstung, Folter und Tod?

Linke Gruppierungen haben einen Artikel veröffentlicht, indem sie behaupten, Touristen würden durch das Geld, welches sie im Türkeiurlaub dort ausgeben, indirekt das Aufrüsten der Polizei und Militär und dadurch Folter, Elend und Tod finanzieren.

Seit 1980 seien 870 politische Gefangene umgekommen, weil ihnen medizinische Versorgung verweigert wurde oder sie gefoltert wurden.

Seit 212 Tagen fasten nun Menschen in den Isolationszellen zum Tode, wobei schon welche gestorben sind.


WebReporter: carlos-brutalos
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Türkei, Türke, Folter, Aufrüstung
Quelle: www.nadir.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?