17.05.01 11:15 Uhr
 3.985
 

Nautilus-Entwickler müssen aufgeben

Die Entwicklungsfirma Eazel, die den Dateimanager 'Nautilus' für den GNOME-Desktop entwickelt hat, muss wegen Geldproblemen ihre Geschäftstätigkeit einstellen. Dem Unternehmen gelang es nicht neue Geldgeber für das Konzept zu finden.

Trotzdem gibt es gute Chancen, dass die Software 'Nautilus' noch weiter bestehen bleibt. Firmenmitgründer Andy Hertzfeld will das 'CVS Repository' weiter hosten. Auch die Mailingliste soll bestehen bleiben und einige Entwickler wollen privat weiter an 'Nautilus' arbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jaxen
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Entwickler
Quelle: www.entwickler.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab
"Super Mario Run": Spieler finden auch die Android-Fassung doof



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Für 0 Euro: Das sind die billigsten Werbespots der Welt
Jan Böhmermann als erster deutscher Comedian in US-Talkshow


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?