17.05.01 11:15 Uhr
 3.985
 

Nautilus-Entwickler müssen aufgeben

Die Entwicklungsfirma Eazel, die den Dateimanager 'Nautilus' für den GNOME-Desktop entwickelt hat, muss wegen Geldproblemen ihre Geschäftstätigkeit einstellen. Dem Unternehmen gelang es nicht neue Geldgeber für das Konzept zu finden.

Trotzdem gibt es gute Chancen, dass die Software 'Nautilus' noch weiter bestehen bleibt. Firmenmitgründer Andy Hertzfeld will das 'CVS Repository' weiter hosten. Auch die Mailingliste soll bestehen bleiben und einige Entwickler wollen privat weiter an 'Nautilus' arbeiten.


WebReporter: jaxen
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Entwickler
Quelle: www.entwickler.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?