17.05.01 11:15 Uhr
 3.985
 

Nautilus-Entwickler müssen aufgeben

Die Entwicklungsfirma Eazel, die den Dateimanager 'Nautilus' für den GNOME-Desktop entwickelt hat, muss wegen Geldproblemen ihre Geschäftstätigkeit einstellen. Dem Unternehmen gelang es nicht neue Geldgeber für das Konzept zu finden.

Trotzdem gibt es gute Chancen, dass die Software 'Nautilus' noch weiter bestehen bleibt. Firmenmitgründer Andy Hertzfeld will das 'CVS Repository' weiter hosten. Auch die Mailingliste soll bestehen bleiben und einige Entwickler wollen privat weiter an 'Nautilus' arbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jaxen
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Entwickler
Quelle: www.entwickler.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?