17.05.01 11:06 Uhr
 2.021
 

Umweltkatastrophe: Satellitenbilder verdeutlichen Zerstörungen im Irak

Satellitenaufnahmen der NASA konnten jetzt genau ausgewertet werden und verdeutlichen das Ausmaß der Umweltkatastrophe im Irak. Aus den Flüssen Euphrat und Tigris werden dermaßen hohe Wassermengen entnommen, dass etwa 90% der Natur zerstört sind.

97% eines 2.000 Quadratkilometern großen Gebietes sind fast vollständig ausgetrocknet und dies stellt eine immense Bedrohung des ökologischen Gleichgewichtes dar. Die künstliche Bewässerung der Landwirtschaft ist nicht mehr gewährleistet.

Zudem wurden zahlreichen Tierarten die Heimat zerstört und bedroht sie so vor der Ausrottung. Die detaillierten Ergebnisse werden am Freitag von Klaus Töpfer (UNEP- Exekutivdirektor) in Washingotn bekannt gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Irak, Umwelt, Satellit, Zerstörung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?