17.05.01 10:59 Uhr
 15
 

Keinen Anspruch auf einen Babykorb bei einer Flugreise

Einem Ehepaar wurde die Information erteilt, dass in Sitzreihe 9 eines Fluges ein Babykorb installiert sei, deshalb buchten sie für diese Sitzreihe 3 Plätze. Tatsächlich befand sich der Babykorb aber in Sitzreihe 6 und ein Umbuchen war nicht möglich.

So mussten die Eltern ihr Kind auf dem elfstündigen Flug auf dem Schoß halten. Daraufhin reichte das Ehepaar eine Schadensersatzklage ein.
Das Amtsgericht München sprach dem Ehepaar lediglich eine Reisepreisminderung von 5 % zu.

Zum größten Teil wurde allerdings der Klage nicht stattgegeben, weil Kinder unter 2 Jahren kostenlos mitfliegen dürfen und somit keinen Anspruch auf einen Sitzplatz haben.


WebReporter: sellamsee
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Anspruch
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Nur fünf Urlaubsländer halten Deutsche für sicher
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?