17.05.01 10:28 Uhr
 69
 

Fischer entdeckt menschliche Knochen - Vermutlich 2.500 Jahre alt

Normalerweise ist die Fundstelle von Wasser bedeckt. Dass ein Fischer in Costa Rica die Knochen gefunden hat, haben die Archäologen der Ebbe zu verdanken. Es wird vermutet, dass sich an diesem Teil der Pazifikküste ein Friedhof befunden hat.

Die Fundstücke sollen mehr als 2.500 Jahre alt sein und sind so gut erhalten, dass man bereits zahlreiche Erkenntnisse aus den Skeletten erlangen konnte.

Man hat nicht nur die Todesursache der Verstorbenen herausgefunden, sondern auch Größe, Alter sowie das Geschlecht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fisch, Fischer, Knochen
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?