17.05.01 10:09 Uhr
 1.501
 

Bienenvolk baut Gefängnisse

Die afrikanische Honigbiene hat eine überraschende und interessante Taktik entwickelt, um sich ungewollter Eindringlinge dauerhaft zu entledigen. Sie sperrt sie in eigens dafür gebaute Zellen ein.

Diese Verhalten hat sie entwickelt, um sich eines besonders gut gepanzerten Käfers, dem Aethina tumida zu entledigen.
Beim Einfangen des Käfers herrscht sogar Arbeitsteilung, einige Bienen hindern den Käfer an der Flucht, die anderen bauen die Zelle.

Die Zellen werden aus eigens zu diesem Zweck gesammelten Baumharz konstruiert.
Die Forscher fanden einen Bienenstock mit über 200 eingesperrten Käfern. Es kann aber vorkommen, dass die Bienen ihren Stock verlassen, wenn zuviel Käfer inhaftiert sind.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gefängnis, Biene
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?