17.05.01 10:09 Uhr
 1.501
 

Bienenvolk baut Gefängnisse

Die afrikanische Honigbiene hat eine überraschende und interessante Taktik entwickelt, um sich ungewollter Eindringlinge dauerhaft zu entledigen. Sie sperrt sie in eigens dafür gebaute Zellen ein.

Diese Verhalten hat sie entwickelt, um sich eines besonders gut gepanzerten Käfers, dem Aethina tumida zu entledigen.
Beim Einfangen des Käfers herrscht sogar Arbeitsteilung, einige Bienen hindern den Käfer an der Flucht, die anderen bauen die Zelle.

Die Zellen werden aus eigens zu diesem Zweck gesammelten Baumharz konstruiert.
Die Forscher fanden einen Bienenstock mit über 200 eingesperrten Käfern. Es kann aber vorkommen, dass die Bienen ihren Stock verlassen, wenn zuviel Käfer inhaftiert sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gefängnis, Biene
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf
Jülich: Forscher aktivieren künstliche Supersonne