17.05.01 09:05 Uhr
 2.124
 

Elf-Manager packt aus: Wir haben Kohl mit 80 Millionen bestochen

Der ehemalige Manager des französischen Ölkonzerns Elf, Alain Guillon, hat ausgepackt: Gegenüber der französischen Staatsanwaltschaft sagte er aus, insgesamt 80 Millionen Schmiergeld gezahlt zu haben.

Auch der ehemalige Elf-Chef Loïk Le Floch-Prigent berichtet, Kohl habe dafür die umstrittenen Subventionen für Leuna persönlich zugesagt.

SPD und Grüne sehen die Aussagen als Wende im diesem brisanten Fall, Ex-Kanzler Kohl soll jetzt neu vorgeladen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: winni2001
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Million, Manager
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?